Untitled Document




  Startseite
    Debbie Milke
    Brennpunkt
    Kolumne
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   ___________
   Debbra Milke
   Demaskieren
   ___________
   Paula
   Chat
   ___________



Counter

Ist Debora Milke unschuldig?

Ja!
Nein!
Weiß nicht!


results
gratis vote by welnet.de
































































































































































































http://myblog.de/hubertchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Unschuldig in der Todeszelle 07.05.2004

Eine Mutter klagt an

Seit 13 Jahren wartet eine deutschstämmige Amerikanerin in den USA auf den Tag ihrer Hinrichtung. Debbie Milke wurde zum Tode verurteilt, obwohl es keinen einzigen sauberen Beweis für ihre Schuld gibt. Angeblich hat sie den Mord an ihrem Sohn in Auftrag gegeben. Debbies Mutter, Renate Janka, eine Deutsche, hat alles versucht, damit der Fall neu aufgerollt wird. Bisher vergebens.

"Ich erlebe nicht eine, sondern zwei Tragödien. Den Tod meines Sohnes Christopher und dieser legale Kampf gegen meine Verurteilung. Das ist sehr, sehr schmerzlich, nach allem, was ans Licht gekommen ist. Warum wollen die mich umbringen? Oh Gott, es ist so schlimm." Das sagte Debbie Milke 1991 nach ihrer Verurteilung.


Klare Beweise fehlen

Seit Jahren kämpft Renate Janka unermüdlich um die Freilassung ihrer Tochter aus der Todeszelle im Gefängnis Perryville, Arizona. Die deutschstämmige Amerikanerin wurde 1991 zum Tode verurteilt, weil sie den Mord ihres damals vierjährigen Sohnes Christopher in Auftrag gegeben haben soll. In der Wüste von Phoenix wurde der kleine Christopher am 3. Dezember 1989 erschossen aufgefunden. Seine Mörder: Jim Styers und Roger Scott. Wer von beiden schoss, ist bis heute ungeklärt.

 

 

29.10.06 11:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung